SKN Tuning Blog

Essen Motor Show 2012 [Review]

geschrieben am 6.Dezember 2012 - Kategorie(n): Allgemein, Events

Die Jahresendveranstaltung der Automobilbranche findet dieses Jahr in der 45. Auflage statt. Die Essen Motor Show ist vermutlich für jeden etwas anderes. Ich war schon 10 Jahre nicht mehr dort und dieses Jahr auch das 1. Mal auf der anderen Seite (also als Aussteller). Die Essen Motor Show bringt für Dauergäste nicht viel Neues – so hörte ich es mehrfach. Ich persönlich finde die Mischung aus Oldtimer, Racing, Tuning, Show & Shine als auch Motorrädern gelungen.

Essen Motor Show

In Halle 7 wird die eine oder andere ohrenbetäubende Driftshow hingelegt


Das Gute ist, dass für jeden etwas dabei ist. Das Schlechte ist, dass für jeden etwas dabei ist. Im Ernst, die Vielfalt ist wirklich gut und ich denke, dass das breite Publikum tut auch der Messe gut. Allerdings ist es eben auch so, dass man viele Bereiche für den einen oder anderen uninteressant ist. Für mich war dies die Motorrad-Halle. Geschaut habe ich trotzdem – aus Neugier ;)

Die Hallen im Überblick:

  • Halle 1 – Oldtimer
  • Halle 2 – Felgen
  • Halle 3 – Hersteller
  • Halle 4 – Motorräder
  • Halle 5 – Bodykits und Felgen
  • Halle 6 – Rennsport
  • Halle 7 – Renn- und Drifthalle
  • Halle 8 & 9 – Kauf und Trödel (Fahrwerke, Audio, Zubehör)
  • Halle 10/11 – VDAT Salon (SKN ole ole!)
  • Halle 12 – ADAC & kleiner Aussteller

Große, kleine und schnelle Autos

So wäre zumindest meine Übersetzung. Der Rundgang lohnt auf jeden Fall und hat neben vielen sehenswerten Ladys auch einige tolle Wagen parat. Der Skoda-Stand wirkte frisch und hell und hat mit dem Citygo Rallye eine echte Rennflunder auf dem Stand. Apropos Rennflunder – in Halle 12 findet ihr am ADAC-Stand den Opel Adam sowie den Polo R in natürlichem Ambiente präsentiert. Bitte mehr davon. Mehr kann man auch von satten PS-Boliden kaum haben, ob nun DTM-Wagen oder ein “normaler” Avantandor, SLS oder Porsche. Die Palette ist so breit gestreut – einfach herrlich.

Essen Motor Show - Opel Adam RallyeEssen Motor Show: Skoda Citiygo

Vielfalt wohin man sieht

Es gibt Klassiker, Boliden, richtig richtig schnelle Autos für die Straße, Rennstrecke oder abseits jeglicher befestigter Straßen. Und die heimlichen Stars, über die niemand so richtig sprechen mag: die Ladys. Ich musste schon schmunzeln als ein recht junger Herr sich mit 2 Damen ablichten lies. Die Gesichtsröte wird man auch nicht wegretuschieren können.

Essen Motor Show: Damen laden zum Foto einWährend es in der Oldtimer-Halle recht gediegen zugeht, hört man in Halle 2 hier und dort mal ein Musikstück spielen. Halle 3 bietet viel Platz zum Gucken. Dort haben sich Skoda und Opel gut präsentiert, auch der DTM-Stand lud zum Schauen ein.

Etwas lauter wird es dann in Halle 7. Die quietschenden Reifen eines driftenden Wagens sind irgendwann ohrenbetäubend. Gehörstöpsels sind empfohlen und auch ich empfehle euch, davon Gebrauch zu machen. Die Idee mit dem Indoor-Parcours finde ich gut, auch wenn er etwas eng wirkt – aber mehr gibt die Halle nicht her. Wer auf Sound steht, bewegt sich dann weiter durch Halle 8, wo es Car-Hi-Fi zu bestaunen und zu kaufen gibt. Wer noch Rückleuchten, Fußmatten oder anderes Equipment benötigt, ist dort sowie in Halle 9 gut aufgehoben.
Wer dann in Halle 10 kommt, steht direkt vor unserem Stand. Dort könnt ihr folgende Nachlässe einstreichen:

30 % auf Power & ECO75 Tuning
20% auf MILLTEK Abgasanlangen
20% auf BMC Sportluftfilter
20% auf K&N Sportluftfilter

Diese Angebote gelten nur vor Ort!

Uns gegenüber befindet sich eine Galerie? Die Geschichte des Golfs, wo Ihr alle 7 Generationen des Wolfsburger Vorzeigemobil findet. Etwas weiter in diese Richtung könnt Ihr mit Vorlage des Personalausweises euren Punktestand in Flensburg abfragen. Obacht! Nicht die Tageshighscore knacken! ;)
SKN auf der Essen Motor Show: Halle 10, Stand 201
In Halle 12 findet Ihr neben der Bundeswehr noch einige kleinere Stände. Der ADAC-Stand hat mir persönlich gut gefallen, was allerdings nichts heißen muss.

Fazit

Die erste Essen Motor Show seit gut 10 Jahren hat mir gut gefallen. Als Besucher kann man sich Klassiker anschauen, eine Runde im Fahrsimulator der Formel1 drehen, Zubehör für sein Auto kaufen oder als Geschäftsmann Kekse und Kaffee das eigene Unternehmen voran bringen. Ein durchaus interessanter Spagat, der der Messe Essen allerdings gelungen ist. Das vier Säulen-Modell hat sich bewährt.

Wie war euer Besuch auf der Essen Motor Show? Erzählt uns in den Kommentaren!

PS: Mehr Bilder findet Ihr in der Fotostrecke zur Essen Motor Show 2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>