SKN Tuning Blog

Leuchtende Straßen in den Niederlanden ab Mitte 2013

geschrieben am 5.November 2012 - Kategorie(n): Sonstiges

Großartige Ideen sind so einfach zu verbreiten, weil jeder sie auf Anhieb versteht. So geht es mir bei der Idee, die in den Niederlanden ab Mitte 2013 umgesetzt wird. Die Rede ist von selbstleuchtenden Straßen, die im Dunkeln Zusatzinformationen an den Fahrer geben. Der Designer hinter dem Konzept Daan Roosegaarde sah sich von der Route 66 der Zukunft inspiriert.

Smart Highway zeigt Glätte an

Der Smart Highway soll mögliche Glätte anzeigen


Die intelligente Autobahn ist ein Modell, welches in Holland für das beste Zukunftsdesign prämiert worden ist. Das hört sich erstmal toll an, aber die Idee dahinter ist so simpel wie genial. Studio Roosegaarde hat zusammen mit einem Farbenhersteller an der Entwicklung der Spezialfarbe gearbeitet. Der Clou an der Farbe: Sie lädt sich im Sonnenlicht auf und kann dann bis zu 10 Stunden das Licht abgeben. Wir kennen dies alle aus Kindertagen, was in den ersten Physikstunden dann auch dem Geigerzähler zugutekam.

Die Spezialfarbe ist allerdings auch in der Lage Muster darzustellen. Zum Beispiel Schneeflocken, wenn die Temperatur unter einen bestimmten Punkt fällt. Die Bilder werden dann auf der Fahrbahn sichtbar, was darauf hinweist, dass die Oberfläche wahrscheinlich rutschig ist.

Die ersten paar hundert Meter von „glow in the dark“ wird in der Provinz „Branbant“ Mitte 2013 aufgetragen werden. Hier werden die Wetterhinweis auf die Straße gebracht. Roosegaarde plant in den nächsten 5 Jahren aber auch Induktionsstreifen für Elektrofahrzeuge oder interaktive Lichter, die sich einschalten, wenn ein Fahrzeug sich nähert.

Smart Highway Induktionsstreifen

Der Induktionsstreifen zum Laden von Stromer wird sicherlich nicht so einfach zu realisieren sein.

Roosegaarde spinnt seine Idee aber noch weiter, denn die Verknüpfung mit dem Auto scheint sicherlich naheliegend zu sein. Das Unternehmen hat bereits Anfragen aus aller Welt. Besonders in Regionen, wo viel Verkehr herrscht und man gleichzeitig von häufigen Stromausfällen betroffen ist, ist die Farbe eine ideale Lösung.

Foto: Studio Roosegaarde
Quelle: Wired UK

2 Reaktionen zu "Leuchtende Straßen in den Niederlanden ab Mitte 2013"
  • Kavendish 05.11.2012
    12:25

    Hat irgendwie etwas videospielartiges, mehr noch als die HUDs von BMW und all den anderen Herstellern.

  • Kai Thrun 05.11.2012
    14:54

    Naja die Prototypen am PC sehen sicherlich aus wie ein Videospiel, was sicherlich dem Menschen geschuldet ist. Ich bin gespannt, wenn die ersten Fotos aus Branbant nächsten Sommer ggf. eintreffen könnten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>