SKN Tuning Blog

SKN C63 AMG – mehr Performance und Grip

geschrieben am 19.Dezember 2012 - Kategorie(n): Allgemein, Mercedes, SKN

Mit dem Mercedes C63 AMG hat man uns eine solide Vorleistung geboten, um aus einem Coupe einen Übersportler zu machen. Immerhin fällt das Coupe im Stadtbild nicht so extrem auf, dass man ihm seine 582 PS ansehen würde. Es könnte höchstens am kernigen Klang erkennbar sein, wenn der SKN C63 durch die Gassen donnert.

SKN C63 AMG

Stufe 1

Für den C63 AMG bieten wir 3 Leistungskuren an. In der reinen Softwareoptimierung sind es 513PS, die das Sportcoupe mit 628 Newtonmeter vorantreiben. Auf Wunsch können wir dies auch gern mit einer Erhöhung des Drehzahlbegrenzers und einer Anhebung der elektronischen Geschwindigkeitsabregelung paaren.

SKN C63 AMGSKN C63 AMGSKN C63 AMG

Stufe2

In der Leistungsstufe 2 bekommt die Basis des C63 AMG einen Leistungszuwachs von 28kw (38PS) auf einen Endstand von 525 PS. Hierfür empfehlen wir allerdings die Serien-Abgasanlage gegen eine Milltek Sport Edelstahlabgasanlage zu wechseln, um Staudruck und Hitzestau einen ordnungsgemäßen Ausgang zu gewähren.

Stufe 3

In der letzten Stufe bietet SKN eine Steigerung auf 428 kW (582PS) mit 682 Newtonmeter. Neben der Modifizierung der Kennfelder wird die Software an die SKN Racing Abgasanlage angepaßt. Diese beinhaltet Fächerkrümmer, Drosselklappen, Mischrohr, Motorsport Katalysatoren und einen anderen Endschalldämpfer.

weitere Modifikationen

Um die Leistung auf die Straße zu bringen, haben wir uns für dezente BBS CH-R in Anthrazit entschieden. Die 8.5×19 (vorn) sowie 9.5×19 (hinten) tragen Continental Sport Contact 5 in 235/35 ZR19 auf der Vorderachse bzw. 265/30 ZR19 auf der Hinterachse. Die ausgewogenen Rad-/Reifenkombination verleiht dem Wagen optimalen Grip mit besserem Feedback.

SKN C63 AMGSKN C63 AMGSKN C63 AMG

Da die besten Reifen nicht viel bringen, wenn sie nicht richtig zur Straße stehen, haben wir uns beim SKN C63 für ein Bilstein PSS10 B16 Fahrwerk VA/HA 15-25mm entschieden. Das Fahrwerk sorgt für eine bessere Fahrdynamik. Durch den eingetragenen Verstellbereich, kann das Fahrwerk im eingebauten Zustand verstellt werden, um jedem Fahrer und dessen Fahrvorlieben zu genügen.

Links zum Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>